Boschetsrieder Str. 121 b - 81379 München - info@suphattra.de

Buddhismus

Der Buddhismus ist eine Lehrtradition und Religion, die ihren Ursprung in Indien hat und vom erleuchteten Buddha Siddhartha Gautama gestiftet wurde. Die buddhistische Lehre kennt weder einen allmächtigen Gott noch eine ewige Seele. Eine vielfältige Weiterentwicklung der Lehre war durch die Worte Buddhas vorbestimmt: Als Lehre, die ausdrücklich in Zweifel gezogen werden darf, hat sich der Buddhismus mit anderen Religionen vermischt, die auch Vorstellungen von Gottheiten kennen.

Basis der buddhistischen Praxis sind die „Vier Edlen Wahrheiten“

Das Leben im Daseinskreislauf ist letztlich leidvoll.
Ursachen des Leidens sind Gier, Hass und Verblendung.
Erlöschen die Ursachen, erlischt das Leiden.
Zum Erlöschen des Leidens führt der Edle Achtfache Pfad.

Der „Edle Achtfache Pfad“

rechte Einsicht, rechte Anschauung, rechte Erkenntnis
rechte Gesinnung, rechte Absicht, rechtes Denken, rechter Entschluss
rechte Rede
rechtes Handeln, rechte Tat
rechter Lebenserwerb, rechter Lebensunterhalt
rechtes Streben, rechtes Ãœben, rechte Anstrengung
rechte Achtsamkeit, rechte Bewusstheit
rechte Sammlung, rechtes sich versenken, rechte Konzentration, rechte Versenkung

Dabei sollen Extreme vermieden, ein Mittlerer Weg eingeschlagen werden.